Ringstrasse 17, CH-3629 Kiesen/BE ¦ 033 221 88 22 office@infratrace.ch

Klima-Asphalt

Mit einem fundierten Hintergrund in der Bitumen- und Asphaltherstellung arbeitet InfraTrace seit 5 Jahren an einem praxistauglichen Klima-Asphalt mit Zumischung von Kohlenstoff aus Biomasse.

2024 ist der Durchbruch gelungen, alle möglichen Asphalttypen inkl. Niedertemperatur-Asphalt gebrauchstauglich zu machen. Und solcher Klima-Asphalt hält messbar länger!

Asphalt auf Strassen altert! Er wird brüchig, reisst und löst sich ab. Mit zunehmendem Klimastress wie extreme Hitzeperioden, Kälteeinbrüche und Starkregenereignissen wird der Strassenbelag in Zukunft noch schneller erneuerungsbedürftig werden.

  • Wichtige Hinweise an Asphalthersteller

    Kohlenstoff kann nicht einfach wie z. B. Gummizusätze oder Faserpellets dem Mischgut zugegeben werden. Kohlenstoff aus der Pyrolyse von Biomasse ist eine amorphe bis kristalline Mischung ähnlich dem Graphit in Bleistiftminen. Er enthält Bestandteile, welche sich einerseits mit Bitumenteilen chemisch wie auch physikalisch verbinden können. Ist jedoch die Handhabung mangelhaft, können vermeidbare und unnötige Schäden an den Asphaltbelägen auftreten.

  • Pflanzenkohle gehört in biologische Kreisläufe

    Die ersten Versuche wurden grösstenteils mit Kohlenstoff aus pflanzlichen Biomassen gemacht. Doch auch Pyrolyseextraktionen aus Knochen, Schweinemist, Klärschlamm oder Autoreifen sind erfolgreich getestet worden. Heute sollte die wertvolle Pflanzenkohle nicht mehr in Baustoffe versenkt werden.

Beispiel einer Deckschicht mit 2% Kohlenstoff (links mit Premiere an der Giardina 2024)), Eine Tragdeckschicht als Platzbefestigung bei einem Industriegebäude. Beide Muster durch das Asphaltwerk in Hüswil/LU hergestellt.

Sowohl im Labor wie auf der Strasse wurden unzählige Tests durchgeführt

Sowohl das Asphaltbindemittel Bitumen wie der Kohlenstoff aus der Pyrolyse von Biomassen sind hoch komplexe Stoffe. Ihr gegenseitiges Verhalten wird jedoch erklärbar, wenn man sich etwas genauer mit den Alterungsmechanismen des Bitumens beschäftigt. Der Kohlenstoff wirkt hier sowohl als eine Art Armierung sowie als Verjüngungsmittel.

Etliche aktuelle Studien weisen auf diese Verbesserung der Asphalteigenschaften durch die Zugabe von Kohlenstoff hin.

Grundlagen zum Verständnis

Der Wirkmechanismus ist in Studien erforscht und kann mit geeignetem, präparierten Kohlenstoff in Asphaltbeläge eingebaut werden.

Wenn Sie an einer Zusammenarbeit interessiert sind, machen Sie uns ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Copyright

Copyright © 2024 für alle Inhalte bei InfraTrace GmbH - Allmendstrasse 6 - CH-3629 Kiesen - 4133 221 88 22 - office(at)infratrace.ch
Projektleitungen Kohlenstoff | GIS-Lösungen | CO2-Senkungskonzepte | Schulungen | StreetTrace® und InfraTrace® sind eingetragene Warenzeichen der InfraTrace GmbH

Über InfraTrace

Jahrzehntelange Erfahrung in der Begleitung von Industrieunternehmen bei technischen Umsetzungen und Neuheiten. Heute liegen die Schwerpunkte auf der Werterhaltung von Gemeindeinfrastrukturen mit Hilfe von Cloud-GIS-Anwendungen sowie CO2-relevanten Baustoffentwicklungen für Asphalt und Beton der Zukunft. Schulungen, Vorträge und Workshops runden das Angebot ab. Gute Fachkompetenzen in IT/GIS, Biochemie, Kohlenstoffchemie und allgemeine technische Bereiche.

InfraTrace bildet in ihrem weiten Netzwerk vielfältige Kompetenzkombinationen. Wir freuen uns auf ein erstes Gespräch.

Mail

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe