StreetTrace - Digitale Werkzeuge und Orientierungshilfen für das Strassenmanagement

Alterung der Strasse

Aufbau vieler Gemeindestrassen:


Viele Gemeindestrassen sind nach einem sehr einfachen Schema aufgebaut: Auf eine verdichtete, ungebunden Fundation wurden einfache Asphaltdecken oder Bitumen/Splitt-Gemische erstellt. Diese sind den heutigen Verkehrsbelastungen nicht mehr gewachsen! Vergleichbar einer doppelten Oberflächenbehandlung oder einem Mikrobelag, wurden in der Schweiz ab ca. 1930 auch im ländlichen Raum einfache, dünne Tragdeckschichten, Asphaltmakadam- oder Tränkdecken gebaut. Diese sind i.d.R. nur 1-2 cm dick! Heutigen Achslasten bis 11 Tonnen sind sie nicht gewachsen: Randrisse, Frostrisse etc. prägen das Bild vieler Gemeindestrassen.

Stressfaktoren von Asphalt

Wie jedes Material reagiert Asphaltmörtel auf viele Umwelteinflüsse. Diese verändern sich während der erwarteten Lebensdauer einer Asphaltstrasse von 20 und mehr Jahren:

Mehr Verkehr, höhere Belastungen, saurer Regen, häufigere Frost-Tauperioden setzen dem Baustoff zu, seine plastischen und thermoplastischen Fähigkeiten nehmen ab. Asphalt wird so härter und brüchiger!

Asphaltbindung

Die meisten Schäden auf unseren Strassen sind Risse, Löcher und Verformungen. Altert und versprödet die Bindung Bitumen-Splitt oder wird sie schwächer, lösen sich Teile, bilden Risse, brechen auf und werden zu Schlaglöchern.

Verformungen sind eher ein Zeichen einer zu schwach dimensionierten oder mangelhaft eingebauten Schichtung von Asphalt und Untergrund oder einer zu schwachen Fundation.

Wasser ist generell der grösste Feind: Regen enthält saure Bestandteile, welche die Haftung schwächen. Wasser in den Hohlräumen gefriert, dehnt sich aus und zerstört die Asphaltstruktur.

Oberstes Ziel ist es darum, die Asphaltdeckschicht vor eindringendem Wasser zu schützen!

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies).

You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.

Ok