Digitales Geo-Informationssystem für Infrastruktur- und Unterhaltsmanagement in Echtzeit - einfacher gehts nicht! 

Chisebach-Projekt

Der Chisebach durchläuft mit seinen 21 km 10 Gemeinden von Bowil bis Kiesen und fliesst dort in die Aare. Dank InfraTrace kann dieses Gewässer nahezu lückenlos an seinen neuralgischen Stellen überwacht werden.

Ein Wetterphänomen, welches für Gewässer besonders wichtig ist:

(Meteotest 20.7.2018)

Am Montag hätten sich zahlreiche Gewitter extrem lokal entladen, so Sütterlin. Es sei schwierig, eine durchschnittliche Regenmenge anzugeben, da die Zahlen stark variierten.

Was war passiert?

Ein heftiges Gewitter hat sich heute Montagnachmittag über Meiringen festgesetzt. Es regnet und hagelt stark, das Wasser kann an manchen Stellen nur schwer ablaufen. Laut Meteonews handelt es sich um ein typisches Hitzegewitter, die sich aufgrund der momentanen Wetterlage entwickeln können. Das Besondere an diesem Gewitter jedoch ist, dass es sehr lokal ist. So ist beispielsweise eine der Wetterstationen in Meiringen komplett trocken, es wird also kein Regen gemessen, wie Meteonews auf Anfrage bestätigt. Ein paar Hundert Meter weiter hingegen regnet es extrem. Zudem sei das Gewitter sehr stationär und wird sich noch eine Weile Mengenmässig sei es aufgrund der lokalen Unterschiede sehr schwer zu sagen, wie viel Regen es wo gibt, so Stefanie Wermelinger von Metotest. «Wir befinden uns im Moment in einem sogenannten «Trog», daher ist die Wettersituation sehr unbeständig». Es könne in gewissen Tälern beinahe kein Niederschlag geben und im Tal nebenan bis zu 30 Liter pro Quadratmeter, so Wermelinger weiter.

Gewitter Arbon (3.8.18): Viel Regen in wenigen Stunden

Das Gewitter, welches das Festival in Arbon getroffen hat, ist über dem Bodensee entstanden. Gemäss Gaudenz Flury von SRF Meteo kam die Gewitterfront von Romanshorn her in Richtung Arbon. Das Gewitter entlud sich zwischen 19:45 und 20:15 Uhr, danach habe es bis nach Mitternacht weiter geregnet. Innerhalb kurzer Zeit fielen 70 Millimeter pro Quadratmeter. Das entspricht mehr als der Hälfte der Regenmenge, die sonst normalerweise in einem Sommer-Monat fällt.

 

Diese Webseite nützt keine Erfassung/Speicherung (Cookies) Ihrer persönlichen Daten gemäss den DSGVO-Richtlinien. Die von Ihnen im Kontaktformular hinterlegten, freiwilligen Informationen dienen lediglich der Kontaktnahme.
Ok